Schätzkosten

Was bedeutet Schätzkosten?

Bei Schätzkosten handelt es sich um die geschätzten Kosten, die für die Durchführung eines Projekts oder einer Aufgabe anfallen werden. Diese Kosten dienen als Grundlage für die Budgetplanung und ermöglichen es, den finanziellen Aufwand einer bestimmten Aktivität im Voraus abzuschätzen.

Die Schätzung der Kosten ist ein wichtiger Bestandteil des Projektmanagements und hilft dabei, eine realistische finanzielle Grundlage zu schaffen. Durch die Analyse von Projektanforderungen, Ressourcenbedarf, Arbeitsaufwand und anderen relevanten Faktoren können Experten Schätzungen erstellen, um die erwarteten Kosten zu bestimmen.

Es gibt verschiedene Ansätze und Techniken zur Schätzung von Kosten, wie beispielsweise die analoge Schätzung, parametrische Schätzung, Bottom-up-Schätzung und Three-Point-Einschätzung. Jede Methode hat ihre eigenen Vor- und Nachteile und eignet sich für unterschiedliche Projektarten und -umstände.

Die Schätzkosten spielen eine entscheidende Rolle bei der Budgetierung und der Kontrolle der finanziellen Aspekte eines Projekts. Sie dienen als Referenzpunkt für die Überwachung der tatsächlichen Ausgaben während der Durchführung des Projekts und ermöglichen es, Abweichungen zu identifizieren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um das Budget einzuhalten.

Wichtige Begriffe:

  • Projektmanagement: Die Disziplin der Planung, Organisation, Durchführung und Kontrolle von Projekten.
  • Budgetplanung: Der Prozess der Schätzung und Zuweisung von finanziellen Ressourcen für ein Projekt oder eine Aktivität.
  • Ressourcenbedarf: Der Umfang an personellen, materiellen und finanziellen Ressourcen, die für die Durchführung eines Projekts benötigt werden.

Zurück