Vermögensbildungsgesetz

Was bedeutet Vermögensbildungsgesetz?

Das Vermögensbildungsgesetz ist ein wichtiges Gesetz in Deutschland, das die vermögenswirksamen Leistungen regelt. Vermögenswirksame Leistungen sind zusätzliche Sparleistungen, die der Arbeitgeber auf freiwilliger Basis für seine Arbeitnehmer erbringen kann, um deren Vermögensbildung zu fördern.

Durch das Vermögensbildungsgesetz sollen Arbeitnehmer motiviert werden, vermögenswirksame Leistungen in bestimmten Anlageformen anzulegen, um langfristig Vermögen aufzubauen und finanziell besser abgesichert zu sein. Die verschiedenen Anlageformen, in die die vermögenswirksamen Leistungen investiert werden können, sind im Vermögensbildungsgesetz festgelegt. Dazu zählen beispielsweise Bausparverträge, Aktienfonds, Sparpläne oder bestimmte Versicherungsprodukte.

Das Vermögensbildungsgesetz gilt sowohl für Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst als auch in der Privatwirtschaft. Arbeitgeber, die vermögenswirksame Leistungen anbieten, können dabei von Steuervorteilen profitieren. Arbeitnehmer haben die Möglichkeit, die vermögenswirksamen Leistungen mit staatlicher Unterstützung anzusparen und erhalten je nach Einkommenshöhe eine Arbeitnehmer-Sparzulage oder eine Wohnungsbauprämie.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Anlageformen für vermögenswirksame Leistungen im Vermögensbildungsgesetz festgelegt sind und von den individuellen Vorlieben und Zielen des Arbeitnehmers abhängen. Bevor eine Entscheidung getroffen wird, sollte eine umfassende Beratung in Anspruch genommen werden, um die passende Anlageform auszuwählen und die finanziellen Möglichkeiten zu berücksichtigen.

Wichtige Begriffe:

  • Vermögenswirksame Leistungen: Zusätzliche Sparleistungen, die der Arbeitgeber auf freiwilliger Basis erbringen kann, um die Vermögensbildung der Arbeitnehmer zu fördern.
  • Bausparvertrag: Eine Anlageform für vermögenswirksame Leistungen, bei der ein Teil des Geldes angespart wird, um später einen Bausparkredit für den Bau oder Kauf einer Immobilie zu erhalten.
  • Aktienfonds: Eine Anlageform für vermögenswirksame Leistungen, bei der das Geld in verschiedene Aktien investiert wird, um von der Wertentwicklung der Aktien zu profitieren.

Zurück